CAD-Software

Artikel vom 15. September 2020
Software zur Produktionssteuerung

Der Software-Entwickler Coretechnologie hat die Konvertierungs- und Vereinfachungssoftware 3D_Evolution Simplifier mit der neuen DGN-Schnittstelle für die gängigen Tools zur digitalen Fabrikplanung ausgestattet. Bild: Coretechnologie

In der digitalen Fabrikplanung stehen Planer vor der Herausforderung, dass detaillierte CAD-Modelle nach der Konvertierung große Datenmengen für die Weiterverarbeitung in der Fabrikplanungssoftware generieren. Das Tool 3D_Evolution Simplifier setzt hier an und erzeugt automatisch eine Hüllgeometrie. Durch die starke Reduzierung der Elementanzahl ermöglicht die Software eine reibungslose Bearbeitung großer Baugruppen. Die Konvertierungs- und Vereinfachungssoftware des deutsch-französischen Unternehmens Coretechnologie GmbH ist mit einer DGN-Schnittstelle für die gängigen Tools und Formate zur digitalen Fabrikplanung optimiert worden. Die Software liest 3D-Formate wie CATIA, JT, CREO, NX, Solidworks und STEP ohne CAD-Lizenz und erzeugt automatisch Hüllgeometrien basierend auf dem exakten, originalen CAD-Modell. Die Technologie extrahiert die innere Geometrie der Modelle und erzeugt eine äußere Hülle als geschlossenes Volumen zur Konvertierung in CAD oder Fabrikplanungssysteme wie Microstation, Process Simulate oder PDMS. Neben der Löschung der inneren Geometrie werden auch Bohrungen, Schriften, Radien sowie andere für den Planungsprozess unnötige Details entfernt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie