Brillenlose UHD-Visualisierung

Artikel vom 27. Juni 2020
Industrielle Bildverarbeitung

Der Aufrüstsatz für optische Mikroskope und Bilderfassungssysteme ermöglicht den Einstieg in die digitale Bildgebung. Foto: Solectrix

Mit digitalen Kameraaufsätzen wird aus dem analogen Spezialmikroskop und der analogen Prozessüberwachungs- oder QS-Optik eine digitale. Die digitalen bildgebenden Systeme mit Sinascope-Technologie der Solectrix GmbH bieten UHD-Qualität und drei Dimensionen.

Die Fürther Experten für Hochleistungsbildverarbeitung haben einen digitalen 3D-Aufrüstsatz für optische Mikroskope und Bilderfassungssysteme entwickelt. Solectrix bietet den Anwendern analoger Bilderfassungssysteme einen Nachrüstsatz an, der die analog erfassten Bilder latenzarm in Echtzeit in HD-Qualität digitalisiert – und damit die verlustfreie digitale Weiterverarbeitung ermöglicht.

Eine Besonderheit der Sinascope-Plattform liegt in der Option, das Analogbild in UHD-Qualität auf 3D-Spezialmonitoren auszuspielen, die ohne 3D-Brille nutzbar sind. Die Benutzer vor dem externen 3D-Monitor profitieren von freier Beweglichkeit, ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung und ermüdungsfreiem Arbeiten. Durch die Digitalisierung des Bildes werden zudem beliebige Speicher- und Dokumentationsvorgänge ermöglicht.

Vielfältige Mess-, Autokorrektur- und automatisierte Auswertungsmodi sind in das Bildverarbeitungssystem über Schnittstellen implementierbar. Die Solectrix-Kameraköpfe sind mit einem 11-mm-Sensor von Sony ausgestattet und liefern bis zu 30 Bilder pro Sekunde in 4K-UHD-Auflösung. Das Real-3D-Konzept stellt die synchrone Aufnahme der 3D-Bilddaten sicher.

www.solectrix.de/de/2020-de

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie