Rotationslaser

Artikel vom 15. September 2020
Messgeräte allgemein

Mit Konnektivität: Der Rotationslaser von Bosch wird über Bluetooth mit dem Smartphone gesteuert. Bild: Bosch

Intuitive Bedienung, robustes Design – dafür steht der erste vernetzbare Rotationslaser von Bosch. Der GRL 600 CHV Professional bietet Profis im Hoch- und Tiefbau, Straßen-, Fassaden-, Hallen- oder Landschaftsbau hohen Bedienkomfort bei horizontalem und vertikalem Nivellieren in einem Arbeitsbereich von 600 Metern Durchmesser: Der Rotationslaser wird per Bluetooth mit dem Smartphone vernetzt und dann bequem über die Levelling Remote App personalisiert gesteuert. Zusätzlich haben Nutzer den Status über ein User Interface stets im Blick. Darüber hinaus ist der Rotationslaser für Baustelleneinsätze im Innen- und Außenbereich besonders robust: Er ist mit IP 68 staub- und wasserdicht ‒ das schließt auch den Akku mit ein. Die seitlichen Griffe schützen den Rotationslaser vor Stößen und machen das Gerät bei Nutzung mit Stativ bis zu einer Höhe von zwei Metern kippsicher. Zudem wird sein Spektrum durch die neu integrierte Doppel-Neigungsfunktion erweitert. Sie kommt zum Einsatz, wenn beispielsweise Entwässerungen auf einen zentralen Abfluss hin ausgerichtet werden sollen und sorgt durch die Möglichkeit, beide Neigungen direkt am Gerät oder per App einzugeben, für präzise Ergebnisse.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden